21. Oktober 2018

  • Oktober 2018

  • AKTUELLES

    „Wir hörten die Bomben der Saudis“

    Hartkirchnerin erlebte Krieg im Jemen:

    Wer drei Sprachen spricht und drei Studien abgeschlossen hat, macht meist in einer Führungsetage hinterm Schreibtisch Karriere. Nicht so MMag. Dr. Sigrid Lamberg aus Hartkirchen. Die 40-Jährige zieht es immer wieder in die Krisen- und Notstandsgebiete dieser Erde. Seit 2010 war die Landwirtstochter achtmal für die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ im Einsatz. Im Sommer kam die dreifache Akademikerin aus dem Jemen zurück, wo seit 2015 ein Krieg tobt. „Wir haben die Bomben und Flugzeuge der Saudis gehört,“ so Sigrid Lamberg.

  • AKTUELLES

    „Dass ich weiß, wie’s nicht geht, ist nicht schwer“

    Fleischhauer Lehner aus Scharten zaubert als Betriebsverwerter für die schwierigsten Fälle Lösungen hervor

    Als Spezialitäten-Fleischhauer ist Norbert Lehner (42) aus Scharten seit langem landesweit bekannt. Innerhalb kurzer Zeit hat sich der Multiunternehmer auch als Verwerter von Betriebsanlagen international einen Namen gemacht. Lehner zaubert für die schwierigsten Fälle in kurzer Zeit Lösungen hervor.

  • AKTUELLES

    Heimspiel für die Voigasplattler

    Pichl erlebt heuer den Landesbewerb der Schuhplattler

    Die Voigasplattler sind Kraftlackeln mit Bewegungstalent. Da kann dem Zuschauer schon schwindlig werden.

  • AKTUELLES

    Kulturpreis für die Jugendkapelle HokiTauki

    Jungmusiker von Hofkirchen und Taufkirchen freuen sich über 4.000 Euro vom Kiwanis-Club

    Ein Vorzeigeprojekt, das auch schon viele Nachahmer gefunden hat, ist das Jugendorchester HokiTauki, in dem junge Musiker aus Hofkirchen und Taufkirchen an der Trattnach „heranreifen“. Jetzt gab es für die Kapelle den Kulturpreis 2018 des Kiwanis-Club.