26. November 2020

LANDLER/IN DES MONATS

Jasmin Pauzenberger


Jasmin Pauzenberger hat ihrem Entwurf für den „VOI fesch“-Kunstpreis den treffenden Titel „Bunte Liebe“ gegeben. Er zeigt Herzen in allen Farben und Größen und versprüht Fröhlichkeit. „Ich male immer Herzen,“ erzählt die junge Kallhamerin, „sie machen mich glücklich!“ Und dieses Glück möchte Jasmin durch ihre Malerei auch anderen Menschen vermitteln. Dabei ist die fast immer gut gelaunte Frau nicht auf die Butterseite des Lebens gefallen. Jasmin Pauzenberger kam mit einer Behinderung zur Welt und ist auf einen Rollstuhl angewiesen.
Pauzenberger lebt bei ihren fürsorglichen Eltern in Kallham, fährt aber seit sieben Jahren täglich zu Assista nach Altenhof, wo sie im Atelier der Malerei nachgeht. Durch einen Bekannten ist die Künstlerin auf den Kunstpreis der „VOI fesch“-Initiative aufmerksam geworden. „VOI“ steht für „Verein für originelle Inklusion“, der 2016 von einer Handvoll engagierter Ehrenamtlicher gegründet wurde und eine inklusive Welt zum Ziel hat, in der Unterschiede und Vielfalt selbstverständlich sind. „Menschen mit Behinderungen wollen kein Mitleid, sondern Wertschätzung und Teil der Gesellschaft sein,“ sagt VOI-Gründer Helmuth Stöber (im Bild oben links).
Jasmin Pauzenberger gewann mit „Bunte Liebe“ unter 285 Einreichungen den 12. Preis. Die Siegerbilder sollen LKW oder andere Fahrzeuge zieren und Farbe in Österreichs Straßenbild bringen, wünschen sich die VOI-Aktivisten. Wie schön der LKW mit dem Bild von Jasmin Pauzenberger aussehen könnte, zeigt das Bild unten. Dieses Sponsoring kostet kein Vermögen.
Infos dazu gibt es unter 0681/ 10700347. Vielleicht will jemand sein Fahrzeug mit Jasmins Gemälde verzieren. Das wäre VOI fesch.