24. August 2019

LANDLER/IN DES MONATS

Romana Schörgendorfer, Monika Aschermayr, Helmut Hinterberger, Mag. Harald Schwaighofer


Romi, Moni, Heli und Hari halten zusammen wie Pech und Schwefel, wenn es um den Jumbo-Run geht. An dieser Veranstaltung hängt ihr Herzblut. „Es ist eine Arbeit, die man gerne macht, und es sind schon sehr viele schöne Freundschaften entstanden,“ strahlt Romana Schörgendorfer (45), die 1994 bei einem Motorradtreffen in Altenhof mit den Rollstuhlfahrern Martin Habacher und Klaus Fürnkranz ins Gespräch gekommen ist, die ihr offenbarten, dass viele Dorfbewohner gerne einmal Motorradfahren würden. Das ließ sich Romi, bis zur Geburt ihrer Tochter vor zwölf Jahren leidenschaftliche Bikerin, nicht zweimal sagen. Eine erste Beiwagen-Probefahrt fand bei Schneetreiben statt. Mit ihrem Motorradspezi Helmut Hinterberger organisierte Schörgendorfer den ersten Jumbo-Run, rasch schlossen sich Monika Aschermayr, damals Österreichs schnellste Motorrad-Rennfahrerin, und Harald Schwaighofer, Nummer 1 unter den Händlern von Ural- und Dnepr-Motorrädern, dem Duo an.
Die Aufgaben im Quartett sind klar verteilt. Romi ist das Verbindungsglied zu den Behörden und Sponsoren, wie Gourmetfein und die Biobäckerei Meggenhofen. Heli plant die Route und organisiert die Streckenposten, Hari hält den Kontakt zu den vielen Teilnehmern, die aus ganz Österrreich, Deutschland, Slowenien und Italien kommen, und schickt ihnen auch auf eigene Kosten die Einladungen. Moni ist für die Fotos und Videos zuständig. Jeder Jumbo-Run-Teilnehmer erhält eine Erinnerungs-CD. Und alle vier singen ein Loblied auf die guten Engel in der Pfarre Eberschwang, die seit zehn Jahren den Konvoi am Kirchenplatz mit Kaffee und Kuchen empfangen. „Das ist eine unglaubliche Leistung. Heuer wurden von ihnen mehr als 200 Leute versorgt. Die Mehlspeisen dieser Damen sind ja so was von gut,“ schwärmt Romi.
Der Lohn für die Organisatoren sind die Freude und der Dank der Assista-Bewohner, die mit der Wehnachtskarte immer bitten, man möge das nächste Jumbo-Datum nicht vergessen. Keine Angst: Romi, Moni, Heli, Hari & Co werden auch 2020 wieder anrollen. Versprochen!