21. Oktober 2019

SPORT

Kegler-Kugel rollt auf spannendes Finale zu


Im Kampf gegen den Abstieg hat das Team Pensionistenverband Thalheim das Lachen nicht verlernt. Von links: Hans Daubinger, Michaela Uttenthaler, Helene Schögl, Helga Osterkorn.

Zwei Runden vor Ende der Amateurkegler-Meisterschaft rollt die Kugel auf ein spannendes Finale zu. In der 1. Klasse liegt zwar Serienmeister Oberndorfer in Führung, doch das Team von Kommods Platzl lässt sich nicht abschütteln und bleibt mit einem Fünf-Punkte-Rückstand noch in Schlagdistanz. Der 3. Platz bleibt ebenfalls umkämpft, nachdem sich die Mannschaft Laufenböck in der 12. Runde gegen D’Schmidinger eine 2:4-Auswärtsniederlage mit 1.143:1.152 Kegel erlaubt hat. Oberndorfers Top-Kegler Franz Kinast spielt in Hochform und legte in der 11. Runde überragende 347 Kegel auf die Bahn.
In der 2. Klasse gaben sich die vier Teams der oberen Tabellenhälfte keine Blöße und siegten jeweils mit 5:1. Die beste Einzelleistung gelang Wallerns Rosi Kriegl  mit 320 Kegel.