19. Februar 2019

AKTUELLES

Party am elterlichen Hof in Hartkirchen

Drillinge feierten 18. Geburtstag

Drei herzige Nervensägen sind flügge geworden! Die Drillinge Christina, Stefan und Michaela Königseder aus Hartkirchen feierten am 5. Jänner ihren 18. Geburtstag. Ausgeflogen ist das Trio noch nicht. Es wohnt weiterhin bei seinen Eltern – sehr zu deren Freude.


Die jungen Eltern halten ihre drei Neugeborenen in den Armen. Als Gratulant stellte sich der mittlerweile verstorbene Nachbar und Bürgermeister Leopold Hofer ein. Aus den drei Sprösslingen der Königseders sind fleißige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Haizing geworden, Christina ist auch Jungscharleiterin.

„Die ersten Jahre haben wir nur existiert und funktioniert,“ erinnet sich Mutter Rosemarie Königseder (44) an den dreifachen Schwung und die geballte Ladung an Erziehungsaufgaben, die mit der Geburt der Drillinge ins Haus eingezogen sind. „Bereut haben wir es aber keine Sekunde,“ so Papa Stefan (45), „denn  ein freies Wochenende könnte mir nie das geben, was mir die Kinder geben.“
Freie Tage waren in den vergangenen 18 Jahren für die Drillingseltern tatsächlich rar, so wie das Geld knapp. Freie Stunden wurden genutzt, um durch Nebenbeschäftigungen das Haushaltsbudget aufzubessern. Die drei Kinder wurden gleichzeitig groß, das belastet die Finanzen.
Doch nun sind sie erwachsen und fleißige Lehrlinge im dritten Lehrjahr: Michaela wird mit Begeisterung Friseurin bei Hair & Mode in Eferding, Stefan geschickter Betriebslektriker bei Agrana in Aschach und Christina macht bei LEHA in Breiten­aich die Lehre mit Matura zur Großhandelskauffrau.
Das bedeutet erstmals Entlastung für die Eltern. „Christina ist meine Sekretärin, Michaela macht mir die Haare und Stefan ist unser Hauselektriker,“ lacht die Mama, die im Verkauf eines Raumausstatters wieder berufstätig ist. Ihr Ehemann arbeitet als  Kraftfahrer.
Im März fliegt die Familie gemeinsam nach Ägypten auf Urlaub. Was selten ist: Sie werden diesmal nur zu viert sein. Sohn Stefan bleibt daheim, um sich im Fußballtraining für einen Platz in der Kampfmannschaft der Union Hartkirchen aufzudrängen.

Wenige Tage, nachdem das Trio mit seinen Eltern und vielen Freunden eine große Party zum 18. Geburtstag geschmissen hatte. Ein fröhliches Quintett.